Common Smartcard und OSS-Association: Gemeinsam zum Standard

Die beiden Hersteller-Verbände OSS-Association und Common Smartcard Solutions Association wollen ihre Kräfte bündeln und haben mit einer gegenseitigen Verbandsmitgliedschaft die Voraussetzungen für eine weitergehende Zusammenarbeit geschaffen.

So soll mit gemeinsamen Marketing-Aktionen auf die Vorteile von standardisierten Kartenstrukturen im Zutrittskontrollmarkt und in der Vending-Branche hingewiesen werden.

Erklärtes Ziel der beiden Verbände ist die Schaffung eines Standard-Ausweises, welcher z.B. in Konzernen als Zutritts-Ausweis und für die Bezahlung in der Kantine und an Automaten zum Einsatz kommen kann. „Für unsere Kunden ist es nur naheliegend, dass sie sich aus denselben Überlegungen für eine Standard-Access wie für eine Standard-Geldbörse entscheiden.“, freut sich Sergio Blaser, der als Berater in beiden Verbänden Mitglied ist.

Auch die Verbandsmitglieder beider Vereine profitieren von gegenseitigen Kontakten oder bei gemeinsamen Auftritten und können dadurch eine noch stärkere Wahrnehmung am Markt erreichen. „Beide Verbände vorfolgen ein ähnliches Ziel in unterschiedlichen Bereichen, aber mit den gleichen Endkunden. Eine Zusammenarbeit, vor allem im Marketing, ist für uns daher folgerichtig und wir sind überzeugt, dass sich die gegenseitige Kooperation für beide Seiten positiv auswirkt.“, so Ulrich Ludwig, Vorsitzender des Industrieverbandes für einheitliche Smartcard-Lösungen e.V.

 

Über OSS-Association
Die allgemeinen Ziele der OSS-Association e.V. (Open Security Standards Association) sind die Entwicklung, die Kommunikation und die Vermarktung von standardisierten Protokollen, Komponenten und Codierungen innerhalb des Zutrittkontrollmarkts und der damit verbundenen sicherheitsrelevanten Hard- und Software.

Über Common Smartcard
Der Industrieverband für einheitliche Smartcard-Lösungen e.V. definiert im Bereich Payment (geschlossene Systeme) einheitliche Kartenstrukturen für kontaktlose Smartcards verschiedener Technologien. Er wurde nach umfangreicher Vorbereitungsphase im April 2011 mit Sitz in München gegründet. Dabei fördert der Verein die Verbreitung der einheitlichen Kartenstrukturen durch verschiedene Marketing-Aktivitäten, wie z.B. Informationsveranstaltungen, Beiträgen in Fachmagazinen und gemeinsamen Messeauftritten.

Links:

http://www.oss-association.com/der-verein/mitglieder/

Ihr Common Smartcard-Team

Pressekontakt:

Industrieverband für einheitliche Smartcard-Lösungen e.V.
Herr Timo Stehn
Telefon 04154-799340
E-Mail tstehn@common-smarcard.org

Zurück